Parasitoid

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Moderne", zusammenfassende und die Art des Lebenszyklus charakterisierende Bezeichnung für jene Tiere, deren Larven sich parasitisch ernähren und den Wirt dabei letztlich nach oder kurz vor Schlupf töten. Die meisten Parasitoide gehören zu Insecta: Pterygota (Fluginsekten), die mit Abstand die größte Gruppe stellen, hier Hymenoptera: Ichneumonidae (Schlupfwespen) mit Braconidae (Brackwespen) und den kleinsten geflügelten Vertretern der Insecta: die sogar Blattläuse parasitierende Chalcidoidea (Erzwespen).

Die zweite große Gruppe stellt Diptera (Zweiflügler), hier besonders die Tachinidae (Raupenfliege oder Schmarotzerfliege) mit fast ausschließlich parasitoid lebenden Vertretern. Nach aktuellen Erkenntnissen leben etwa 10% aller Insektenarten parasitoid.

In Bezug auf Ameisen haben besonders Buckelfliegen einen größeren Bekanntheitsgrad erreicht, da diese zur Bekämpfung von invasiven Feuerameisen in Betracht gezogen werden. Ameisen als erfolgreiche Insektengruppe werden aber von einer Vielzahl an Parasitoiden aus unterschiedlichen Familien befallen. Beeindruckende Zeitlupen-Filmaufnahmen aus einer Forschungsarbeit zum Thema Parasitoide[1] finden sich unter Weblinks.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ^ Cees van Achterberg & José María Durán (2011): Oviposition behaviour of four ant parasitoids (Hymenoptera, Braconidae, Euphorinae, Neoneurini and Ichneumonidae, Hybrizontinae), with the description of three new European species. ZooKeys 125: 59-106; hier frei verfügbar