Phragmosis

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Fachausdruck für die Tatsache, dass bestimmte Tiere speziell gestaltet sind um, wie bei Camponotus truncatus mit ihren Köpfen, Nesteingänge oder auch bestimmte Durchgänge im Nest (kommt bei Isoptera (Termiten) vor) zu verschließen (griech. phragma = Wand). Eine tropische Ameisenart, Pheidole embolopyx (also eine Myrmicine aus der riesigen Gattung Pheidole) hat zu demselben Zweck ein als Verschlussplatte geformtes und verhärtetes Gaster-Ende (embolo- Verstopfung, vgl. Embolie; -pyx, vgl. Pygidium, Hinterende).