Myrmica scabrinodis

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Myrmica scabrinodis
(Trockenrasen-Knotenameise)
Präparierte M. scabrinodis-Arbeiterin in lateraler AnsichtPräparierte M. scabrinodis-Arbeiterin in lateraler Ansicht
Systematik
Unterfamilie: Myrmicinae
Gattung: Myrmica
Art: Myrmica scabrinodis
Weitere Informationen
Verbreitung: Ganz Deutschland, Mitteleuropa, vermutl. bis Asien
Habitat: Wälder, Waldränder, hochgrasige Wiesen und Staudenfluren
Gründung: semiclaustral
Königinnen: polygyn
Wissenschaftlicher Name
Myrmica scabrinodis

Nylander, 1846

  • Erstbeschreibung: Nylander (1846)
  • Verbreitung: in ganz Deutschland in allen geeigneten Lebensräumen
  • Habitate: mehr mesophile Rasen- oder Saumbiotope und Moore; selten auf echten Trockenrasen und im menschlichen Siedlungsbereich; meidet geschlossene Wälder, hochgrasige Wiesen und Staudenfluren; wenig im menschlichen Siedlungsbereich
  • Nistweise: Bodennester; max. 109 Nester/100m² (Seifert 1996)
  • Nestgröße: 1-60 Königinnen und wenigen hundert bis 2500 Arbeiterinnen
  • Königinnen: polygyn
  • Schwärmzeit: Juli-September
  • Nestgründung: semiclaustral; Pleometrose
  • Ernährung: sowohl zoophag als auch trophobiotisch mit Blattläusen (Heller & Rohe 2000)
  • Verhalten: nur bei Nestverteidigung aggressiv; in interspezifischen Dominanzhierarchien untergeordnet (Seifert 1996)
  • Größe: Arbeiterinnen: 4 – 6 mm; Königinnen: 6,5 - 7,5 mm; Männchen: 4 – 6 mm
  • Aussehen: einheitlich rötlich-braun, zahlreiche Verwechslungsmöglichkeiten mit anderen Myrmica-Arten
  • Sonstiges: sticht schmerzhaft

Siehe auch: http://www.ameisenwiki.de/index.php/Aktuelle_Ereignisse#Nachweis_einer_Hybridisierung_von_Myrmica-Arten_mit_morphometrischen_Methoden_.2814._Juli._2012.29