Cuticula

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
von der Cuticula gebildete Kopfstrukurierung einer Tetramorium-Art

Insekten werden nach außen hin vollständig durch eine Körperdecke, die Cuticula (Haut, Integument; auch: Kutikula) bedeckt. Sie bildet das sogenannte Exoskelett, welches dem Körper Form und Stabilität bringt und ihn vor Austrocknung bewahrt. Sie stellt ein Sekretionsprodukt der Epidermiszellen dar und ermöglicht den Arthropoden überhaupt das Leben an Land. Die Cuticula kann entweder hart sein, wie im Falle der Skleriten (Platten) oder weich, wie bei den biegsamen Membranen, die die Sklerite verbinden. Während Chitin für die Beweglichkeit des Exoskeletts sorgt ist das Sklerotin für die Festigkeit verantwortlich.

Die Cuticula bildet bei manchen Arten auffällige Oberflächenstrukturen, die als Bestimmungsmerkmale genutzt werden können.

Siehe auch[Bearbeiten]