Camponotus fallax

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Camponotus fallax
Arbeiterin von Camponotus fallaxArbeiterin von Camponotus fallax
Systematik
Unterfamilie: Formicinae
Gattung: Camponotus
Art: Camponotus fallax
Weitere Informationen
Verbreitung: Europa bis Westasien
Habitat: thermophil, arboricol, planar bis collin
Gründung: claustral, gelegentlich pleometrotisch
Königinnen: monogyn, selten oligogyn
Wissenschaftlicher Name
Camponotus fallax

(Nylander, 1856)

Camponotus fallax ist eine Ameisenart aus der Unterfamilie der Schuppenameisen. Sie kommt zerstreut von Europa bis Westasien vor und ist baumbewohnend.

Merkmale[Bearbeiten]

Aussehen/Färbung
Die Arbeiterinnen sind glänzend schwarz gefärbt und weisen geringe Körperbehaarung auf. Die Beine sind braun. Die Major-Arbeiterinnen haben einen auffallend breiten Kopf. Die Königinnen sind gefärbt wie die Arbeiterinnen, ebenso die Männchen.

Größe
Arbeiterin: ca. 6 - 8,5 mm
Königin: ca. 8,5 – 10 mm
Männchen: ca. 7 – 8 mm

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Camponotus fallax kommt von Europa bis Westasien vor, jedoch sind die Bestände zerstreut. Als arboricole Art ist Camponotus fallax auf alten Baumbestand angewiesen, bevorzugt vor allem Waldränder oder alleinstehende Bäume. Kommt aber auch in Alleen, Parkanlagen sowie Obstgärten vor, wobei die Kolonien auf (lebenden) Bäumen in Hohlräumen oder unter der Borke abgestorbener Äste nisten. Ab und an wird Camponotus fallax auch in alten Dachstühlen und mitunter in Bienenstöcken angetroffen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ^ Bernhard Seifert: Die Ameisen Mittel- und Nordeuropas. lutra Verlags- und Vertriebsgesellschaft, Görlitz/Tauer 2007, ISBN 978-3-936412-03-1