Auswirkungen von Hochwasser

Aus Ameisenwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mögliche Überlebensstrategien bei Hochwasser: Ausharren im Erdnest mit Luftblasen darin, vertikale Flucht an Vegetation etc., Bildung von Ameisentrauben oder Flößen, usw..

Neubesiedlung überschwemmter Nester

...

Archiv älterer Ereignisse/2010 -> erster Beitrag "Ameisen unter Wasser: Wie überstehen sie Überflutungen? (01. Dezember 2010)"

Verhalten bei Nest-Überflutung[Bearbeiten]

Im Jahr 2001 haben Frankfurter Wissenschaftler, die untersucht haben, wie sich Ameisen bei Regen verhalten, bei der malaysischen Art T. binghami eine Entdeckung gemacht, die die Schwarm- oder Kollektivintelligenz ein weiteres Mal unterstreicht. Wenn es regnet und in den Hohlräumen des von ihnen bewohnten Bambus "Hochwasser" droht, haben die Ameisen einen zweistufigen Plan zu deren Schutz entwickelt: Sobald das erste Wasser in die Pflanzen läuft, verriegeln die Ameisen mit ihren Köpfen den Stamm von innen wie ein Korken. Das bereits eingedrungene Wasser wird von anderen Tieren getrunken und nach dem Regen draußen ausgespien (der originale Artikel spricht im englischen von peeing, also pinkeln [1]). C. muticus hat ein etwas anderes Verfahren entwickelt: Auch diese Ameisen trinken das eingedrungene Wasser, scheiden es aber dann über den Enddarm aus. Das Verhalten wurde als "Kollektivpinkeln" beschrieben (siehe Cataulacus muticus).

In 2009 wurde das Dammbauverhalten von einigen fern verwandten Ameisenarten einer südamerikanischen Überflutungsfläche daraufhin untersucht, wie gut sie bei künstlich herbeigeführten Überschwemmungen standhalten. Veröffentlicht wurde 2011 in Insectes Sociaux[2].

Pogonomyrmex rugosus verlässt in Reaktion auf Regen das Nest.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. ^ Ulrich Maschwitz, J. Moog: Communal peeing: a new mode of flood control in ants. Springer (2000) Naturwissenschaften, Volume 87, Issue 12, pp 563-565, DOI 10.1007/s001140050780
  2. ^ E. G. LeBrun, M. Moffett, D. A. Holway: Convergent evolution of levee building behavior among distantly related ant species in a floodplain ant assemblage. Insectes Sociaux, 58:263–269pp, http://invasivespecies.ucsd.edu/pubs/Lebrun2011.pdf
  3. ^ http://www.wired.com/wiredscience/2008/10/ant-queens-have/

Literatur[Bearbeiten]

  • Christian O. Dietrich, Birgit Schlick, Florian Steiner 1998: Ameisen bei Hochwasser (Hymenoptera: Formicidae) – Beobachtungen in Ostösterreich im Juli 1997; Myrmecologische Nachrichten 2, 35-41 PDF

Externe Links[Bearbeiten]

Auswirkung von Überflutung und Regen (ameisenforum.de)