Bearbeiten von „Pushen“

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 68: Zeile 68:
 
In den einschlägigen Foren wird dieses Thema kontrovers diskutiert. So gibt es Halter, die Pushen als "Pfuschen" streng verurteilen, und andere, die bisher nur positive Erfahrungen gemacht haben und am liebsten jede Gründungskolonie pushen.
 
In den einschlägigen Foren wird dieses Thema kontrovers diskutiert. So gibt es Halter, die Pushen als "Pfuschen" streng verurteilen, und andere, die bisher nur positive Erfahrungen gemacht haben und am liebsten jede Gründungskolonie pushen.
  
Auf die Kontra-Argumente wurde im Gefahren-Bereich schon detailliert eingegangen. Hinzufügend sei noch erwähnt, dass gepushte Kolonien oft als Mogelpackung betrachtet werden, da sie den Anschein machen, als habe der Halter es durch optimale Haltungsbedinungen in kurzer Zeit auf eine so hohe Anzahl Individuen gebracht, während er dies in Wirklichkeit nur durch Pushen erreicht hat. Auf keinen Fall sollte man gepushte Kolonien ohne vorheriges Informieren des Käufers verkaufen.
+
Auf die Kontra-Argumente wurde im Gefahren-Bereich schon detailliert eingegangen. Hinzufügend sei noch erwähnt, dass gepushte Kolonien oft als Mogelpackung betrachtet werden, da sie den Anschein machen, als habe der Halter es durch optimale Haltungsbedinungen in kurzer Zeit auf eine so hohe Anzahl Individuen gebracht, während er dies in Wirklichkeit nur durch Pushen erreicht hat. Auf keinen Fall sollte man gepushte Kolonien ohne vorheriges informieren des Käufers verkaufen.
  
 
Zudem hat der Halter durch die Zugabe von Brut nicht die Möglichkeit die natürliche Entwicklung einer einzigen Gyne bis zu einer großen Kolonie zu beobachten, was für viele jedoch sehr interessant ist. Es wird einfach ein Teil der Entwicklung übersprungen.
 
Zudem hat der Halter durch die Zugabe von Brut nicht die Möglichkeit die natürliche Entwicklung einer einzigen Gyne bis zu einer großen Kolonie zu beobachten, was für viele jedoch sehr interessant ist. Es wird einfach ein Teil der Entwicklung übersprungen.
Durch Speichern des Artikels versichere ich, dass ich den Beitrag selbst verfasst habe bzw. dass er keine fremden Rechte verletzt, und willige ein, ihn unter der Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz zu veröffentlichen.
Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)