Pheidole: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ameisenwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K (Autorenrefresh)
 
Zeile 11: Zeile 11:
 
Die Gattung Pheidole gehört der Unterfamilie der Knotenameisen ([[Myrmicinae]]) an. Neben [[Crematogaster]] und [[Camponotus]] gehört diese Ameisengattung zu den artenreichsten überhaupt. ''Pheidole'' ist nahezu auf der ganzen Welt verbreitet, von Extremzonen abgesehen. Besonders große Diversität (viele Pheidole-Arten) findet sich in den Regenwäldern Südamerikas sowie in Asien.
 
Die Gattung Pheidole gehört der Unterfamilie der Knotenameisen ([[Myrmicinae]]) an. Neben [[Crematogaster]] und [[Camponotus]] gehört diese Ameisengattung zu den artenreichsten überhaupt. ''Pheidole'' ist nahezu auf der ganzen Welt verbreitet, von Extremzonen abgesehen. Besonders große Diversität (viele Pheidole-Arten) findet sich in den Regenwäldern Südamerikas sowie in Asien.
 
Es ist anzunehmen, dass ein beträchtlicher Teil der existierender Pheidole-Arten bisher noch unbekannt ist.
 
Es ist anzunehmen, dass ein beträchtlicher Teil der existierender Pheidole-Arten bisher noch unbekannt ist.
Pheidole bildet Major-Arbeiterinnen aus, die aufgrund ihres Aussehens ein unverwechselbares Merkmal der Gattung sind. Die Köpfe dieser [[Aufgabe von Soldaten|Soldaten]] sind manchmal ebenso lang wie der restliche Körper.
+
Pheidole bildet Major-Arbeiterinnen aus, die aufgrund ihres Aussehens ein unverwechselbares Merkmal der Gattung sind. Die Köpfe dieser [[Soldaten]] sind manchmal ebenso lang wie der restliche Körper.
  
 
Die in Deutschland bekannteste Art ist [[Pheidole pallidula]], da sie relativ häufig in Formikarien gehalten wird. Gelegentlich tritt sie als Neozoon im Freien auf. Auch als lästige [[Hausameise]] wurde sie wiederholt beobachtet.
 
Die in Deutschland bekannteste Art ist [[Pheidole pallidula]], da sie relativ häufig in Formikarien gehalten wird. Gelegentlich tritt sie als Neozoon im Freien auf. Auch als lästige [[Hausameise]] wurde sie wiederholt beobachtet.
  
Liste der Artikel über Pheidolearten im AmeisenWiki:
+
==Artenliste==
* [[Pheidole absurda]]
+
*''[[Pheidole absurda]]'' <small>Forel, 1886</small>
* [[Pheidole pallidula]]
+
*''[[Pheidole pallidula]]'' <small>(Nylander, 1849)</small>
* [[Pheidole parva]]
+
*''[[Pheidole parva]]'' <small>Mayr, 1865</small>
* [[Pheidole spadonia]]
+
*''[[Pheidole spadonia]]'' <small>(Wheeler, 1915)</small>

Aktuelle Version vom 14. Juni 2013, 16:44 Uhr

Pheidole
P. mendicula P. mendicula
Systematik
Unterfamilie: Myrmicinae
Gattung: Pheidole
Wissenschaftlicher Name
Pheidole

Westwood, 1839


Die Gattung Pheidole gehört der Unterfamilie der Knotenameisen (Myrmicinae) an. Neben Crematogaster und Camponotus gehört diese Ameisengattung zu den artenreichsten überhaupt. Pheidole ist nahezu auf der ganzen Welt verbreitet, von Extremzonen abgesehen. Besonders große Diversität (viele Pheidole-Arten) findet sich in den Regenwäldern Südamerikas sowie in Asien. Es ist anzunehmen, dass ein beträchtlicher Teil der existierender Pheidole-Arten bisher noch unbekannt ist. Pheidole bildet Major-Arbeiterinnen aus, die aufgrund ihres Aussehens ein unverwechselbares Merkmal der Gattung sind. Die Köpfe dieser Soldaten sind manchmal ebenso lang wie der restliche Körper.

Die in Deutschland bekannteste Art ist Pheidole pallidula, da sie relativ häufig in Formikarien gehalten wird. Gelegentlich tritt sie als Neozoon im Freien auf. Auch als lästige Hausameise wurde sie wiederholt beobachtet.

Artenliste[Bearbeiten]