Odontomachus

Aus Ameisenwiki
Version vom 22. Juni 2013, 03:59 Uhr von Icon (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Odontomachus
Zeichnung der Schnappkiefer-Mandibeln von Odontomachus hastatus Zeichnung der Schnappkiefer-Mandibeln von Odontomachus hastatus
Systematik
Unterfamilie: Ponerinae
Gattung: Odontomachus
Wissenschaftlicher Name
Odontomachus

Latreille, 1804


Königin von Odontomachus; die Auslösehaare sind in der linken Mandibel zu erkennen

Die Gattung Odontomachus umfasst etwa 70 überwiegend karnivore Arten, die in den Tropen und Subtropen beheimatet sind.

Schnappkiefer[Bearbeiten]

Ein herausstechendes Merkmal von Odontomachus sind die zu Schnappkiefern (engl. trap-jaws) umgebildeten Mandibeln, die mit einer Geschwindigkeit von 35-64 m/s den Fang von Beutetieren ermöglichen. Diese Bewegung ist die bisher schnellste gemessene im Tierreich [1]; Videos dazu s. hier.

Die schnelle Reaktion wird durch das Vorspannen der Mandibeln ermöglicht. Sobald ein Beutetier gegen die Auslösehaare auf der Innenseite der Mandibeln stößt, wird die Arrettierung gelöst und die Schnappkiefer schlagen zusammen.

Für Arbeiten am Nest und an der Brut können die Mandibeln auch fein dosiert eingesetzt werden.

Artenliste[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ^ Patek SN, Baio JE, Fisher BL, Suarez AV (2006). "Multifunctionality and mechanical origins: Ballistic jaw propulsion in trap-jaw ants" (PDF). Proceedings of the National Academy of Sciences 103 (34): 12787–12792. doi:10.1073/pnas.0604290103