Holzameise: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Weblinks)
K (Siehe auch: +1)
 
Zeile 20: Zeile 20:
 
*[[Hausameise]]n
 
*[[Hausameise]]n
 
*[[Bekämpfung von Ameisen]]
 
*[[Bekämpfung von Ameisen]]
 +
*[[Totholz]]
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
*http://www.holzfragen.de/seiten/ameisen.html - Heimische Ameisen im verbauten Holz und auch in anderen Baustoffen
 
*http://www.holzfragen.de/seiten/ameisen.html - Heimische Ameisen im verbauten Holz und auch in anderen Baustoffen

Aktuelle Version vom 21. Dezember 2013, 18:15 Uhr

Als Holzameise werden Ameisen bezeichnet, die in menschlicher Umgebung in Holz ihr Nest anlegen und so holzschädigende Aktivität entfalten. Der Begriff bezeichnet keine bestimmte Art, auch wenn Lasius fuliginosus den umgangssprachlichen Namen 'Glänzendschwarze Holzameise' trägt. Eine Liste mit den in Holz lebenden Ameisenarten wäre deutlich länger, aber viele Arten führen ein verstecktes Leben und treten nicht als holzschädigend auf.

Folgende Arten treten in Europa häufig als Holzameisen in Erscheinung:

  • Camponotus herculeanus, die Schwarze Rossameise und
  • Camponotus ligniperdus, die Braunschwarze Rossameise; beide Arten werden bei gehäuftem Auftreten in Wäldern als Forstschädlinge angesehen; können Bausubstanz (Dachbalken z. B.) schädigen
  • Crematogaster scutellaris tritt erst in Südeuropa regelhaft auf, wird öfter aus dem Urlaub nach Mitteleuropa mitgebracht
  • Lasius brunneus, die Braune Wegameise; nistet in totem und lebendem Holz und kann darin weitere Gänge anlegen
  • Lasius emarginatus, die Rotrückige Hausameise; siedelt fast nur in beispielsweise durch Pilze vorgeschädigtem Totholz oder in Hausmauern
  • Lasius fuliginosus, die Glänzendschwarze Holzameise

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]