Bearbeiten von „Ernährung (natürlich)“

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 36: Zeile 36:
 
'''Regenwürmer''' sind bei Ameisen weniger beliebt, weil sie oft schleimig sind. Das rechts dargestellte Foto zeigt jedoch ''[[Lasius niger]]'' bei der Verarbeitung eines (halb-)toten Regenwurmes im Freiland (Terrasse). 1. Mai, 15 Grad kühl, noch kaum Blattläuse und andere Insekten. Der kleine Wurm (vielleicht von einem Vogel aus dem Boden gezogen) ist von Schmutz bedeckt, der den Schleim neutralisiert, und er wirkt leicht angetrocknet. So kann auch ein Regenwurm als Beute dienen.
 
'''Regenwürmer''' sind bei Ameisen weniger beliebt, weil sie oft schleimig sind. Das rechts dargestellte Foto zeigt jedoch ''[[Lasius niger]]'' bei der Verarbeitung eines (halb-)toten Regenwurmes im Freiland (Terrasse). 1. Mai, 15 Grad kühl, noch kaum Blattläuse und andere Insekten. Der kleine Wurm (vielleicht von einem Vogel aus dem Boden gezogen) ist von Schmutz bedeckt, der den Schleim neutralisiert, und er wirkt leicht angetrocknet. So kann auch ein Regenwurm als Beute dienen.
  
===Symbiosen===
+
===[[Symbiose]]n===
{{Hauptartikel|Symbiose}}
+
[[Bild:Melkende_ameisen_honigtau4.JPG|thumb|''[[Myrmica]]'' Arbeiterin mit Blattläusen]]
[[Bild:Melkende_ameisen_honigtau4.JPG|thumb|''[[Myrmica]]''-Arbeiterin mit Blattläusen]]
+
[[Bild:Melkende_ameisen_honigtau3.JPG|thumb|''[[Myrmica]]'' Arbeiterin mit Blattläusen]]
[[Bild:Melkende_ameisen_honigtau3.JPG|thumb|''[[Myrmica]]''-Arbeiterin mit Blattläusen]]
 
 
Einige Arten entwickelten besondere symbiontische Beziehungen zu ihren Nahrungsquellen, wie sie sonst nicht in der Natur anzutreffen sind:
 
Einige Arten entwickelten besondere symbiontische Beziehungen zu ihren Nahrungsquellen, wie sie sonst nicht in der Natur anzutreffen sind:
  
====Lauszucht====
+
'''<u>Lauszucht:</u>'''
{{Hauptartikel|Trophobiose}}
+
Mehrere Arten halten "ihre" Pflanzenläuse ähnlich wie Vieh. Sie beschützen die Blattläuse, tragen sie zu passenden Futterpflanzen und manche Arten bringen Muttertiere und Eier zur Winterruhe sogar in ihr Nest.  
Mehrere Arten halten Pflanzenläuse ähnlich wie Vieh. Sie beschützen die Blattläuse, tragen sie zu passenden Futterpflanzen und manche Arten bringen Muttertiere und Eier zu Beginn der [[Winterruhe]] in ihr Nest. Von den Pflanzenläusen erhalten die Ameisen [[Honigtau]], in einigen Fällen dienen die Läuse auch als Proteinquelle.
 
  
Ein Beispiel für die Haltung von Wurzelläusen im Nest, an Pflanzenwurzeln, bietet die Gattung ''[[Tetramorium]]''. Hier finden sich häufig auffallende Pflanzenläuse direkt im Nest. Das folgende Bild zeigt ''Tetramorium''-Arbeiterinnen, wahrscheinlich mit der Art ''Paracletus cimiciformis'':
+
Ein schönes Beispiel für die Haltung von "Wurzelläusen" im Nest, an Pflanzenwurzeln, bietet die Gattung ''[[Tetramorium]]''. Hier finden sich häufig auffallende Pflanzenläuse direkt im Nest. Das folgende Bild zeigt ''Tetramorium'' Arbeiterinnen, wahrscheinlich der Art ''Paracletus cimiciformis'':
  
 
[[Bild:Paracletus_cimiciformis_MAck.jpg|250px|''[[Tetramorium]]'' sp. mit Wurzelläusen]]
 
[[Bild:Paracletus_cimiciformis_MAck.jpg|250px|''[[Tetramorium]]'' sp. mit Wurzelläusen]]
  
====Pilzzucht====
+
'''<u>Pilzzucht:</u>'''
{{Hauptartikel|Pilzzucht}}
+
Zwei Ameisengattungen (''Atta'' und ''Acromyrmex'') haben eine besonders bemerkenswerte Art der Nahrungsbeschaffung entwickelt. Diese gehören zu der Tribus der "Attini" (Blattschneider). Sie kommen ausschließlich in den tropischen Regionen Süd- und Mittelamerikas vor.
Zwei Ameisengattungen (''[[Atta]]'' und ''[[Acromyrmex]]'') haben eine besonders bemerkenswerte Art der Nahrungsbeschaffung entwickelt. Diese gehören zum Tribus der "Attini" ([[Blattschneider]]). Sie kommen ausschließlich in den tropischen Regionen Süd- und Mittelamerikas vor.
+
Diese Ameisen schneiden grünes Blattwerk von den Bäumen und tragen diese Blattstückchen in ihr Nest.<br>Jedoch fressen sie die eingetragenen Blätter nicht, sondern züchten mit ihnen einen Pilz von dem sie sich ernähren. Die adulten Ameisen beziehen allerdings einen großen Teil ihrer (Kohlenhydrat-) Nahrung aus dem beim Schneiden und Kleinkauen austretenden Pflanzensaft, der ja zuckerhaltig ist.
Diese Ameisen schneiden grünes Blattwerk von den Bäumen und tragen diese Blattstückchen in ihr Nest.
+
Diese Symbiose ist soweit fortgeschritten, dass diese Pilze ohne ihre Ameisen nicht existieren könnten und umgekehrt.
 +
Andere Gattungen der Attini züchten ebenfalls Pilze, verwenden aber nicht frisches Pflanzenmaterial als Substrat, sondern z. B. Raupenkot (= mehr oder weniger vorverdautes, bereits zerkleinertes Pflanzenmaterial).
  
Jedoch fressen sie die eingetragenen Blätter nicht, sondern züchten mit ihnen einen Pilz von dem sie sich ernähren. Die adulten Ameisen beziehen allerdings einen großen Teil ihrer (Kohlenhydrat-)Nahrung aus dem beim Schneiden und Kleinkauen austretenden Pflanzensaft, der ja zuckerhaltig ist.
+
'''Link''': http://www.ice.mpg.de/usrpers/chko2261/Diplomarbeit_Abstract.htm  '''(Link defekt - 22.03.2011)'''
Diese Symbiose ist soweit fortgeschritten, dass derBlattschneider-Pilz ohne seine Ameisen nicht existieren könnte und umgekehrt.
+
Experimentelle Untersuchung zu Furagieren, Koloniegründung und Beziehungen zwischen Nahrungspilz, symbiotischen Streptomyceten und Befall mit Fremdpilzen. Fremdwörterlexikon empfehlenswert. Leider sind für den Autor die Königinnen "befruchtet" statt begattet.
 
 
Andere Gattungen der Attini züchten ebenfalls Pilze, verwenden aber nicht frisches Pflanzenmaterial als Substrat, sondern z. B. Raupenkot (= mehr oder weniger vorverdautes, bereits zerkleinertes Pflanzenmaterial).
 
  
====extraflorale Nektarien====
+
'''<u>Extraflorale Nektarien:</u>'''
{{Hauptartikel|extraflorale Nektarien}}
+
Viele Pflanzen, auch in der mitteleuropäischen Flora, sondern auch außerhalb der Blütezeit Nektar ab, in so genannten Extrafloralen Nektarien. Das sind Drüsen, die außerhalb der Blüten ("extrafloral") an verschiedenen Pfalnzenteilen angelegt sind. Die süßen Sekrete werden von Ameisen aufgesucht. Während sie die Pflanze belaufen, stoßen sie auch auf Fressfeinde der Pflanze, oder z.B. deren Eier, und befreien die Pflanze von ihren Schädlingen. Ein gegenseitiges Geben und Nehmen, eine Symbiose.
Viele Pflanzen, auch in der mitteleuropäischen Flora, sondern auch außerhalb der Blütezeit Nektar in extrafloralen Nektarien ab. Das sind Drüsen, die außerhalb der Blüten ("extrafloral") an verschiedenen Pflanzenteilen angelegt sind. Die süßen Sekrete werden von Ameisen aufgesucht. Während sie die Pflanze belaufen, stoßen sie auch auf Fressfeinde der Pflanze, oder z. B. deren Eier, und befreien die Pflanze von ihren Schädlingen.
 
  
 
[[Bild:Extraflorale Nektarien.jpg]]
 
[[Bild:Extraflorale Nektarien.jpg]]
  
Blatt einer unbenannten Pflanze mit unbestimmten Ameisen, die sich an den Blattader-Verzweigungen ansammeln, wo die extrafloralen Nektarien sitzen. Malaysia, nahe Kuala Lumpur. Das Blatt samt Ameisen wurde abgetrennt und für das Foto auf den Boden gelegt. Nach oben, gegen das Licht, war ein Foto leider nicht möglich. Einige Ameisen waren beim Abnehmen geflüchtet, es hielten sich also noch mehr davon an den Nektarien auf.
+
Blatt einer unbenannten Pflanze mit unbestimmten Ameisen, die sich sehr schön an den Blattader-Verzweigungen ansammeln, wo die extrafloralen Nektarien sitzen. Malaysia, nahe Kuala Lumpur. Das Blatt samt Ameisen wurde abgetrennt und für das Foto auf den Boden gelegt. Nach oben, gegen das Licht, war ein Foto leider nicht möglich. Einige Ameisen waren beim Abnehmen geflüchtet, es hielten sich also noch mehr davon an den Nektarien auf.
  
 
===Ungewöhnliche Arten von Nahrungserwerb===
 
===Ungewöhnliche Arten von Nahrungserwerb===
Durch Speichern des Artikels versichere ich, dass ich den Beitrag selbst verfasst habe bzw. dass er keine fremden Rechte verletzt, und willige ein, ihn unter der Attribution-Share Alike 3.0 Unported Lizenz zu veröffentlichen.
Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Folgende Vorlagen werden auf dieser Seite verwendet: