Benutzer Diskussion:Thomas Danner

Aus Ameisenwiki
Version vom 23. März 2010, 19:15 Uhr von Thomas Danner (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo

Ich bin neu hier und habe keine Ahnung von Ameisen. Aber vieleicht kann mir jemand eine für mich sehr wichtige Frage beantworten.

Gibt es die Möglichkeit, daß Ameisen, insbesondere Pharaoameisen, die Pest übertragen ? Falls das möglich ist, weiß dann vieleicht auch jemand ob das innerhalb der letzten 20 Jahre in Deutschland passiert ist?

Ich bin beim Stöbern im Internet auf den Begriff "pest-ant" gestossen, hat das etwas mit der Übertragung von Pest zu tun, oder bedeutet es etwas anderes ?

Für die Nutzer hier ist meine Frage vieleicht banal, aber für mich von grossem Interesse.


Hallo Thomas, Pest-ant ist nur der englische Ausdruck für Schadameisen. Siehe auch Schadameisen:Beispiel1 oder Monomorium_pharaonis Du brauchst also keine Angst vor der Pest zu haben, ich zumindest habe davon noch nie was gehört. Aber vielleicht weiss Prof. Buschinger noch mehr.

Viele Grüße, Witzman 07:35, 23. Mär. 2010 (UTC)


Die Pest ist eine Erkrankung, deren Erreger hauptsächlich in Nagetieren lebt, z.B. in Ratten. Durch Flöhe wird der Erreger auf Menschen übertragen: Der Floh sticht und injiziert mit seinem Speichel die Pestbazillen in den neuen Wirt. Pharaoameisen können diesen Erreger nicht übertragen. Sie transportieren allerdings an ihren Füßen und Mundwerkzeugen viele andere Erreger, mit denen sie in Berührung kommen, z.B. Eiterbazillen in Krankenhäusern. In Europa ist die Pest so ziemlich ausgerottet. Es gibt aber noch Vorkommen im Westen der USA, wo frei lebende Nagetiere (Hörnchen, squirrels etc.) befallen sind. Man soll sie nicht füttern, weil man dabei gebissen werden kann....

A. Buschinger 08:00, 23. Mär. 2010 (UTC)


Vielen Dank für die schnelle Antwort. Der normale Übertragungsweg ist mir schon bekannt. Irgendwo habe ich allerdings gelesen daß im Organismus von Ameisen auch Yersinia Pestis nachgewiesen wurde. Allerdings kann der Erreger durch beissen von Ameisen ja nicht übertragen werden. Die Übertragung durch Verschleppung und Kontakt ist wohl sehr sehr unwahrscheinlich. Natürlich habe ich keine Angst vor der Pest, ich kenne nur jemanden, der behauptet, er wäre durch Ameisen mit Pest infiziert worden. Davon abgesehen steht im Seuchenbericht des Paul Ehrlich Instituts daß die Pest seit Jahrzehnten in Deutschland nicht aufgetreten ist.

vielen Dank nochmal.