Ameisenmännchen

Aus Ameisenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kopulation von Messor capitatus, Männchen rechts

Ameisenmännchen spielen im alltäglichen Geschehen einer Ameisenkolonie meistens keine Rolle. Sie werden ausschließlich zur Vermehrung herangezogen, verlassen nur für den Schwarmflug das Nest und haben danach in der Regel eine sehr begrenzte Lebenserwartung. Diese "Arbeitsteilung" ist eines der Merkmale von Eusozialität.

Merkmale[Bearbeiten]

Männchen sind meistens deutlich kleiner als Königinnen. Wie Königinnen auch tragen sie Flügel, können diese aber nicht abbrechen. Der Kopf ist einfacher aufgebaut als bei der Königin, doch Komplexaugen und Ocellen sind oft proportional sehr groß.

Siehe auch[Bearbeiten]